Love'em and Weep (1927)

Die Story

James Finlayson spielt Titus Tillsbury, einen angesehenen Geschäftsmann, der von einer früheren Freundin mit eindeutigen Fotos ihrer Beziehung erpresst wird. Die geschäftliche Klärung verlangt sie ausgerechnet an einem Abend, an dem seine Frau hohen Besuch eingeladen hat. Er beauftragt seinen Anwalt Romaine Ricketts, gespielt von Stan Laurel, die Dame so lange zu beschäftigen, bis er sich davonschleichen kann. Das funktioniert natürlich nicht. Die Erpresserin stürmt das Haus und muss von Ricketts spontan als seine Frau ausgegeben werden. Das bleibt letztlich Ricketts Gattin nicht verborgen. Am Ende haben beide entsprechenden Ärger mit ihren Frauen.

Anmerkungen

Oliver Hardy ist in diesem Film in der Nebenrolle eines Butlers zu sehen. In "Love'em and Weep" kann man noch erkennen, dass es durchaus das Bestreben von Hal Roach war, James Finlayson größere Rollen zu geben. Hier geben Stan und Fin quasi ein Team. Aber es ist keinem Regisseur oder Autor gelungen, für Fin einen durchgängigen Stil zu entwickeln. Im späteren Remake "Chickens Come Home" übernimmt in der fast identischen Story Oliver Hardy die Rolle an Stans Seite. Und so blieb für Fin immer die Nebenrolle, in der er sich aber ebenfalls unsterblich machen konnte.